Presse

Sehr gut besuchter Herbstempfang des SkF

24. September 2021

„Immer wieder fit sein für neue Herausforderungen“

Geschrieben von
Geschäftsstelle

Über 160 Personen nahmen am Herbstempfang des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Augsburg teil. Im Mittelpunkt stand die Nachwuchsgewinnung in Zeiten des Fachkräftemangels in der Sozialen Arbeit. Die Festrednerin Prof. Dr. Elisabeth Krön betonte, dass die Hochschule Augsburg angesichts der überwältigenden Resonanz auf den neuen Studiengang Soziale Arbeit gerne den sozialwissenschaftlichen Bereich ausbauen würde. Auf 30 neue Studienplätze haben sich 1.500 junge Menschen beworben, dies zeige eine hohe Akzeptanz, so Prof. Krön. In ihrer einführenden Rede beschrieb Doris Hallermayer, die Vorsitzende des SkF Augsburg die ständig steigenden Herausforderungen an die soziale Arbeit. Oft brächten die Klientinnen ein ganzes Bündel an Problemlagen mit, die gemeinsam mit den Betroffenen bearbeitet werden müssen um zu einer langfristigen Lösung zu kommen. Der SkF als Träger der sozialen Arbeit ist aber darauf angewiesen, die eigene Arbeit ständig weiterzuentwickeln und Visionen zu entwickeln um auf neue Notlagen reagieren zu können. Dies ist nur möglich durch eine starke Unterstützung des Bistums, der Politik und durch Privatpersonen. Die Geschäftsführerin des SkF, Martina Kobriger, beschrieb die aktuellen Entwicklungen des Verbandes. Nach jahrelangem Engagement auch des SkF ist jetzt eine Notunterkunft für Frauen durch die Stadt eröffnet worden, die der SkF betreibt. Die Sanierung des Seniorenheims St. Afra kommt gut voran, so dass die Bewohnerinnen und Bewohner im Juli 2019 wieder zurück in „ihr“ Seniorenheim kommen können. Schließlich bekam der SkF eine Zusage für eine Finanzierung einer Umbaumaßnahme des Appartementhauses. In Zuge dieser Umbauarbeiten entsteht außerdem eine neue Kindergartengruppe am Schwedenweg. Um zusätzliche Mittel zu akquirieren bietet der SkF auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender an, der jetzt präsentiert wurde.

Verantwortlich: Martina Kobriger