Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Augsburg

News   News   News

AUSVERKAUFT

Alle 4000 SkF Adventskalender 2020 sind verkauft


SkF-Betreuungsverein schafft neues Angebot

Expertentelefon startet zum 01.10.2020, 09.00-12.00 Uhr


SkF Jahresbericht 2019

Zum Download bereit


Viele fleißige Hände

Neue Mund-Nase-Masken


SkF auf der Karrieremesse GEZIAL am 7.2.20

Besuchen Sie uns an unserem Stand im Kongress am Park


News   News   News

Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unseren Einrichtungen und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen. In allen deutschen kirchlichen Dienststellen gelten für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG) sowie die sonstigen anzuwendenden kirchlichen und staatlichen Datenschutzvorschriften. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Webseite informieren.

Zuständiger Diözesandatenschutzbeauftragter:

Jupp Joachimski, Rochusstr. 5, 80333 München, Tel. 089 21371796, E-Mail: jjoachimski@eomuc.de

Unser Datenschutzbeauftragter:

Herbert Hummel, Radaustr. 51, 86199 Augsburg, Tel. 0821 99828725, E-Mail: dsb-hummel@mailbox.org

Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten wie in allen kirchlichen Anordnungen im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Nutzungsbedinungen

Texte, Bilder, Grafiken sowie die Gestaltung dieser Internetseiten könnten unter Umständen dem Urheberrecht unterliegen.

Nicht urheberrechtlich geschützt sind allerdings nach § 5 des Urheberrechtsgesetz (UrhG)

  • Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfasste Leitsätze zu Entscheidungen und

  • andere amtliche Werke, die im amtlichen Interesse zur allgemeinen Kenntnisnahme veröffentlicht worden sind, mit der Einschränkung, dass die Bestimmungen über Änderungsverbot und Quellenangabe in § 62 Abs. 1 bis 3 und § 63, Abs. 1 und 2 UrhG entsprechend anzuwenden sind.

Privatpersonen dürfen grundsätzlich urheberrechtlich geschütztes Material zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch im Rahmen des § 53 UrhG verwenden. Eine Vervielfältigung oder Verwendung urheberrechtlich geschützten Materials dieser Seiten oder Teilen davon in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung ist aber nur mit Einwillgung des Webseitenbetreibers gestattet. Der Nachdruck und die Auswertung sind allgemein gestattet, sofern die Quelle bezeichnet wird.

Texte, Bilder, Grafiken und sonstige Dateien können daneben ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Über das Bestehen möglicher Rechte Dritter gibt der für den Inhalt Verantwortliche nähere Auskünfte, sofern diese Rechte nicht bereits durch entsprechende Hinweise auf der Webseite kenntlich gemacht sind.

Haftungsausschluss und -beschränkung

Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Augsburg hat alle in diesem Internetangebot bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen übernommen.

Unbeschadet der Regelungen des § 675 Absatz 2 BGB gilt für das bereitgestellte Informationsangebot folgende

Haftungsbeschränkung:

Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Augsburg und seine Bediensteten haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der in seinem Internetangebot enthaltenen Informationen entstehen. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschrift des § 823 BGB (Haftung bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Schadenszufügung) einschlägig ist. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet. Namentlich gekennzeichnete Seiten geben die Auffassungen und Erkenntnisse der unterzeichnenden Person wieder. Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Augsburg behält es sich ausdrücklich vor, einzelne Webseiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Haftungsausschluss für Verweise auf andere Internetseiten

Der Sozialdienst katholischer Frauen e. v. Augsburg ist nur für die eigenen Inhalte, die er zur Nutzung bereithält, nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (Links) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden. Durch den als Link gekennzeichneten Querverweis wird der Zugang zu fremden Inhalten ermöglicht. Wir vermitteln lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte durch den Querverweis. Für die fremden Inhalte sind wir nicht verantwortlich, da wir die Übermittlung der Information nicht veranlassen, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählen und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert haben; es erfolgt auch keine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser fremden Informationen.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

Verweise von fremden Internetseiten auf das Internetangebot des Sozialdiensts katholischer Frauen e. V. Augsburg, die auf Seiten unterhalb der Startseite verweisen (sog. "deep links"):

Gegen solche bestehen keine Einwände.

Datenschutz

Der Web-Server des Sozialdiensts katholischer Frauen e. V. Augsburg wird von der Prodyna AG, Gögginger Str. 49, 86159 Augsburg, Tel. 0821 4554860, E-Mail: info@prodyna.de, Internet: www.prodyna.com betrieben.

Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden folgende Zugriffsdaten gespeichert:

  1. die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  2. der Name der aufgerufenen Datei
  3. das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
  4. die übertragene Datenmenge
  5. der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  6. die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
  7. die IP-Adresse des anfordernden Rechners

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich anonymisiert zu technischen oder statistischen Zwecken verwendet; ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.  

Rechtsgrundlagen

Kirchliche Dienststellen wenden für innerkirchliche Beziehungen das Kirchliche Datenschutzgesetz (KDG) an, weil insoweit die Religionsgemeinschaften nach Art. 91 EU-DS-GVO, Art. 140 GG und Art. 137 WRV ein Recht auf Selbstverwaltung ihrer inneren Angelegenheiten haben. Im sonstigen Rechtsverkehr gilt im Hinblick auf den Datenschutz wie für andere Rechtsträger auch die Europäische Datenschutz-Grundverordnung.

Die wichtigsten Rechtsgrundlagen

 

für das                                                                nach KDG                               nach EU-DS-GVO

Recht zur Verarbeitung wegen                            § 6                                                         Art. 6

                entsprechender Rechtsvorschrift         § 6 Abs. 1a                           - nicht einschlägig -

                wegen Einwilligung                            § 6 Abs. 1b                                    Art. 6 Abs. 1a

Auskunftsrecht des Betroffenen                          § 17                                                       Art. 15

Berichtigungsrecht des Betroffenen                     § 18                                                       Art. 16

Löschungsrecht des Betroffenen                          § 19                                                       Art. 17

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung           § 20                                                       Art. 18

Recht auf Datenübertragbarkeit                          § 22                                                       Art. 20

Widerspruchsrecht                                             § 23                                                       Art. 21

 

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronischer Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer wirklicher Inhaber einer E-Mail-Adresse ist. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wie viele E-Mail-Anbieter setzen wir Filter gegen unerwünschte Werbung ("SPAM-Filter") ein, die in einigen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen. E-Mails, die schädigende Programme ("Viren") enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht.

Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, die Nachricht auf konventionellem Postwege an uns zu senden.

 

Hinweis auf das Recht zur Beschwerde

Jedermann kann sich wegen einer Datenschutzverletzung mit einer Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsicht wenden. Diese ist

der örtlich zuständige Diözesandatenschutzbeauftragte.

Unabhängig von der Einlegung einer Beschwerde kann sich in Datenschutzangelegenheiten jeder auch an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten des Sozialdiensts katholischer Frauen e. V. Augsburg wenden.