Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Augsburg

News   News   News

Schrittweise vorsichtige Öffnung des Seniorenheims für Angehörige

Aktuelle Informationen vom 13.05.2020


Erreichbarkeit der Katholischen Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen

Telefonische Beratung


SkF auf der Karrieremesse GEZIAL am 7.2.20

Besuchen Sie uns an unserem Stand im Kongress am Park


Seniorenheim St. Afra nach Sanierung wieder gestartet

"Wir haben Wohnraum für 89 ältere Menschen geschaffen"


Segnung der Kapelle im Seniorenheim St. Afra

Ein wichtiger Ort der Besinnung und der Begegnung


News   News   News

Guter Start für neue Geschäftsstelle

Mit einer Segensfeier mit Generalvikar Harald Heinrich startete der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Augsburg (SkF) mit der Arbeit in der neuen Geschäftsstelle in der Schaezlerstraße. Die Feier wurde begleitet vom früheren Augsburger Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz, Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, 2. Bürgermeisterin Eva Weber sowie vom 3. Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer.

In seiner Rede betonte OB Dr. Kurt Gribl die vielfältigen Berührungspunkte zwischen dem SkF und der Stadt Augsburg: "Als Trägerin zweier Kindertagesstätten mit zusammen 170 Kindern sowie vielen Beratungsstellen für Frauen und Familien sowie einem Seniorenheim sind Sie ein wichtiger Faktor für das gesellschaftliche Zusammenleben." Er betonte, dass das Engagement der Stadt weit über das gesetzlich Geregelte hinausginge, da der SkF als zwar kleiner aber sehr flexibler und kreativer Verband ein sehr geschätzter Partner der Stadt geworden ist.

Generalvikar Harald Heinrich bewertete gelebte Barmherzigkeit als "Kennkarte" für den SkF. Dort wird Menschen unbürokratisch geholfen, aber auch immer geschaut, wie ein nachhaltiger Ausweg aus einer schwierigen Situation aussehen kann. Er bewertete die Tatsache als Chance, dass sich die neue Geschäftsstelle des SkF nun mitten in der Stadt befinde, so dass sich auch ein neuer Blick auf die Nöte der Stadt ergeben könne. Er rief die Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle dazu auf, immer die Balance zu finden zwischen strategischen, kühlen Entscheidungen und visionären Ideen für neue Hilfsangebote für die, um die es geht: Frauen und Familien in Not. Um langfristig helfen zu können, brauche es nach seiner Ansicht visionäre Vordenkerinnen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der SkF-Mosaikband. Die jungen Frauen aus den Heilpädagogisch-therapeutischen Mädchenwohngruppen MOSAIK begeisterten die Gäste mit ihrem jugendlichen Schwung und ihrem Können.

Impressionen von der Segnungsfeier

Generalvikar Harald Heinrich


GV Harald Heinrich, Geschäftsführerin Martina Kobriger, Vorsitzende Gudrun Schubert,
OB Dr. Kurt Gribl, Bgm. Eva Weber


Mosaikband

 
Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl überreicht die Zirbelnuss

 
Torte mit Foto der neuen Geschäftsstelle

 
Symbole der verschiedenen Zielgruppen

Den Bericht der Kath. SonntagsZeitung/Radio Augsburg hören Sie hier.

Klicken Sie bitte hier, um den Artikel in der Katholischen SonntagsZeitung zu lesen.